größer kleiner Schriftgröße
Bitte Warten... Die Karte wird geladen
  1. Abschnitt A
  2. Abschnitt B
  3. Abschnitt C
  4. Abschnitt D
  5. Abschnitt E
  6. Abschnitt F
  7. Abschnitt G
  8. Abschnitt H
  9. Abschnitt I
  10. Abschnitt K
  11. Abschnitt L
  12. Abschnitt M
  13. Abschnitt N
  14. Abschnitt O
  15. Abschnitt P
  16. Abschnitt Q
  17. Abschnitt R
  18. Abschnitt S
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Autobahn A93
  • Frankenbrücke
  • Dultplatz
  • Donauarena
  • Donau-Einkaufszentrum
  • Steinerne Brücke
  • Nibelungenbrücke
  • Osttangente
  • Osthafen
  • Dom St. Peter
  • Westhafen
  1. Abschnitt A
  2. Abschnitt B
  3. Abschnitt C
  4. Abschnitt D
  5. Abschnitt E
  6. Abschnitt F
  7. Abschnitt G
  8. Abschnitt H
  9. Abschnitt I
  10. Abschnitt K
  11. Abschnitt L
  12. Abschnitt M
  13. Abschnitt N
  14. Abschnitt O
  15. Abschnitt P
  16. Abschnitt Q
  17. Abschnitt R
  18. Abschnitt S
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Stele
  • Autobahn A93
  • Frankenbrücke
  • Dultplatz
  • Donauarena
  • Donau-Einkaufszentrum
  • Steinerne Brücke
  • Nibelungenbrücke
  • Osttangente
  • Osthafen
  • Dom St. Peter
  • Westhafen
  1. Dieses Projekt ist EU-kofinanziert

    Abschnitt A

    Schwabelweis

    Von der Stadtgrenze bis zur Donauarena

    Bearbeitungsstand: Baubeginn März 2010
    geplante Schutzmaßnahmen: Deich

    Besonderheiten: große Gefährdung durch Hinterläufigkeit bis Tegernheim

    Planung durch TEAM 01 (Sieger des Wettbewerbs)
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Fertig
    Kosten: 4,2 Mio €
  2. Abschnitt B

    Weichs Mitte/Ost

    Von der Donauarena bis zur Nibelungenbrücke

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich
    Besonderheiten: kann erst nach Fertigstellung von Abschnitt D begonnen werden

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: in der Detailplanung
    Kosten: ca. 4,0 Mio € (nach Wettbewerb)
  3. Abschnitt C

    Weichs West

    Von der Nibelungenbrücke bis zur Frankenbrücke

    Schutzmaßnahmen: Deich

    Bearbeitungsstand: Fertig
    Kosten: -/-
  4. Dieses Projekt ist EU-kofinanziert

    Abschnitt D

    Reinhausen

    Von der Frankenbrücke bis zur Uferstraße

    geplante Schutzmaßnahmen: Mauern, mobile Elemente
    Besonderheiten: große Gefährdung durch Hinterläufigkeit bis Weichs

    Planung durch HWSTeam Regensburg (Sieger des Wettbewerbs)
    Ingenieur: Prof. Ludwig Obermeyer, Potsdam
    Architekten: Peter Robl, Berlin
    Matthias Rottmann, Köln
    Landschaftsarchitektin: Rose Fisch, Berlin

    Bearbeitungsstand: im Bau
    Kosten: ca. 9,6 Mio € (Bauentwurf)
  5. Abschnitt E

    Sallern

    Von der Uferstraße bis zur Sattelbogener Straße

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: in der Detailplanung
    Kosten: ca. 5,2 Mio € (nach Wettbewerb)
  6. Abschnitt F

    Gallingkofen

    Von der Sattelbogener Straße bis zur Stadtgrenze

    geplante Schutzmaßnahmen: Mauern, mobile Elemente

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: in der Detailplanung
    Kosten: ca. 8,5 Mio € (nach Wettbewerb)
  7. Abschnitt G

    Stadtamhof

    geplante Schutzmaßnahmen: Mauern, mobile Elemente Besonderheiten: UNESCO-Welterbe

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 02
    Ingenieur: Prof. Ludwig Obermeyer, Potsdam
    Architekten: Peter Robl, Berlin
    Matthias Rottmann, Köln
    Landschaftsarchitektin: Rose Fisch, Berlin

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 9,1 Mio € (nach Wettbewerb)
  8. Abschnitt H

    Unterer Wöhrd

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich / Mauern, mobile Elemente Besonderheiten: UNESCO- Welterbe

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 02
    Ingenieur: Prof. Ludwig Obermeyer, Potsdam
    Architekten: Peter Robl, Berlin
    Matthias Rottmann, Köln
    Landschaftsarchitektin: Rose Fisch, Berlin

    Bearbeitungsstand: in der Detailplanung
    Kosten: ca. 8,0 Mio € (nach Wettbewerb)
  9. Abschnitt I

    Oberer Wöhrd

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich / Mauern, mobile Elemente
    Besonderheiten: UNESCO- Welterbe

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 11,0 Mio € (nach Wettbewerb)
  10. Abschnitt K

    Niederwinzer/Oberwinzer

    Von der Autobahnbrücke bis zur Stadtgrenze

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich
    Besonderheiten: Retentionsraum erhalten

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 1,7 Mio € (nach Wettbewerb)
  11. Abschnitt L

    Steinweg/Pfaffenstein

    Von der Autobahnbrücke bis zur Stadtgrenze

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich / Mauern, mobile Elemente

    Planung durch HWSTeam Regensburg
    Ingenieur: Prof. Ludwig Obermeyer, Potsdam
    Architekten: Peter Robl, Berlin
    Matthias Rottmann, Köln
    Landschaftsarchitektin: Rose Fisch, Berlin

    Bearbeitungsstand: im Wasserrechtsverfahren
    Kosten: ca. 6,8 Mio € (nach Bauentwurf)
  12. Abschnitt M

    Großprüfening

    Von der Stadtgrenze bis zur Eisenbahnbrücke Mariaort

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich / Mauern, mobile Elemente

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 1,6 Mio € (nach Wettbewerb)
  13. Abschnitt N

    Innerer Westen

    Von der Eisenbahnbrücke Mariaort bis zur Autobahnbrücke

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 1,3 Mio € (nach Wettbewerb)
  14. Abschnitt O

    Altstadt West

    Von der Autobahnbrücke bis zum Eisernen Steg

    geplante Schutzmaßnahmen: Deich / Mauern, mobile Elemente
    Besonderheiten: UNESCO- Welterbe

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 5,0 Mio € (nach Wettbewerb)
  15. Abschnitt P

    Altstadt Mitte

    Vom Eisernen Steg bis zur Königlichen Villa

    geplante Schutzmaßnahmen: Mauern, mobile Elemente
    Besonderheiten: UNESCO- Welterbe

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Wettbewerbsplanung
    Kosten: ca. 13,4 Mio € (nach Wettbewerb)
  16. Dieses Projekt ist EU-kofinanziert

    Abschnitt Q

    Ostenvorstadt/Westhafen

    Von der Königlichen Villa bis zur Einfahrt Westhafen

    geplante Schutzmaßnahmen: Mauern, mobile Elemente
    Besonderheiten: UNESCO- Welterbe

    Planung durch HWSTeam Regensburg
    Ingenieur: Prof. Ludwig Obermeyer, Potsdam
    Architekten: Peter Robl, Berlin
    Matthias Rottmann, Köln
    Landschaftsarchitektin: Rose Fisch, Berlin

    Bearbeitungsstand: im Wasserrechtsverfahren
    Kosten: ca. 6,8 Mio € (nach Wettbewerb)
  17. Abschnitt R

    Osthafen

    Von der Einfahrt Westhafen bis zur Einfahrt Osthafen

    geplante Schutzmaßnahmen: keine (Gelände liegt hoch genug)

    Sieger des Wettbewerbs: TEAM 01
    Ingenieur: Goldbrunner + Grad, Gaimersheim
    Architekt: Prof. Dr. Vittorio Lampugnani, Mailand
    Landschaftsarchitekt: Wolfgang Weinzierl, Ingolstadt

    Bearbeitungsstand: Fertig
    Kosten:
  18. Abschnitt S

    Irl

    Von der Einfahrt Osthafen bis zur Stadtgrenze

    Schutzmaßnahmen: Schöpfwerk mit Siel
    Besonderheiten: der größte Teil des Retentionsraums wurde erhalten
    HW-Schutz für Autobahn A3 und Neutraubling

    Planung durch Ing.-Gesellschaft Kempa, Regensburg

    Bearbeitungsstand: Fertig
    Kosten: 850 T€

Startseite / Neuigkeiten

  • 16. März 2015

    Uneingeschränkte Erholung

    in »Aus der Presse
    Eine Wiese mit Sandstrand zur Donau mit mehreren Personen auf dem Gras oder im Wasser.

    Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn sind viele Liegeflächen in Regensburg und Umgebung wieder frei von Baustellen.

    Mehr
  • 4. März 2015

    Frisch fertiggestellt und schon wieder beschmiert

    in »Aus der Presse
    Im Mittelpunkt des Bildes steht die Hochwasserschutzmauer beschmiert mit Graffiti wie "Regensburg against Hochwasserschutz".

    Vandalen haben zwischen Donnerstag und Dienstag den Hochwasserschutz in Reinhausen bei der Reinhausener Brücke mit Graffiti großflächig verunstaltet und dabei einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht.

    Mehr
  • 27. Februar 2015

    Bekanntmachung

    in »Aktuelles
    Überfluteter Sportplatz

    Wasserrechtliches Planfeststellungsverfahren Abschnitt L, Steinweg

    Mehr
  • 28. Januar 2015

    Neue Liegewiese für Regensburger

    in »Aus der Presse
    Ein 800 Meter langer Uferstreifen des Donau-Nordarms mit einem Bagger und einer Gruppe von Leuten.

    Der Beginn der Teilmaßnahmen am Donaunordarm sei „das Ergebnis einer tollen Gemeinschaftsleistung“, so Günter Schobert, Sachgebietsleiter Wasserwirtschaft von der Regierung der Oberpfalz am vergangenen Freitag. Er gab damit den Startschuss für die Arbeiten, die bis zum Herbst abgeschlossen sein sollen. Im Rahmen des Flussraumkonzeptes soll ein 800 Meter langer Uferstreifen unterhalb des Dultplatzes als Hochwasserrückhaltefläche, Naherholungsort und tierartengerechter Lebensraum entstehen.

    Mehr